Sonntag, 8. Februar 2015

myPARIS

Ein Picknick am Ufer der Seine mit Baguette, Frommage und saftigen Erdbeeren gehört definitiv zu einer meiner Lieblingsbeschäftigungen bei einem Besuch in Paris! Und all die gut gekleideten Menschen auf der Champs Elysée - hach da ist man auch gern einfach nur mal Beobachter ;-) Aber auch außerhalb der großen Einkaufsallee gibt es viel zu sehen...

Hotel:
Auch in Paris habe ich bei meinem letzten Besuch ein Hotel außerhalb der Innenstadt gewählt, das somit wesentlich günstiger war und trotzdem modern und schick. Im "Campanile Paris Est Bobigny" (304, Avenue Paul-Vaillant Couturier, 93000 Bobigny) war es äußerst sauber, das Frühstücksbuffet bot eine sehr gute Auswahl (und natürlich jeden Morgen leckere Croissants) und die Zimmer waren funktionell und trotzdem schick eingerichtet. Auch hier hat sich mir wieder einmal gezeigt, dass ich mit einem Hotel außerhalb der Innenstadt viel Geld sparen kann, das ich dann viel lieber auf der Champs Elysée in Glückseinkäufe verwandeln kann :-)

Shopping:
Paris ist natürlich DIE Modehauptstadt schlechthin und bietet viele Shoppingmöglichkeiten. Alle Nähbegeisterten sollten den Weg nach Montmartre einschlagen, wo es super viele Stoffgeschäfte gibt. Allerdings muss man ein bisschen suchen, bis man Stoff findet, der einem gut gefällt. Ich habe letztlich ein Geschäft entdeckt, das tolle Lederreste zu verkaufen hatte. Alle anderen, denen die Lust mehr nach Mode und anderen Dingen steht, sollten sich an eine dieser Straßen halten: die Champs Elysée mit ihrem überwiegend hochwertigeren Geschmack, die Rue de Rivoli mit Angeboten für den kleineren Geldbeutel, den Boulevard Haussemann bekannt auch für das Kaufhaus "Galerien Lafayette", die Rue de Rennes mit ihren kleineren Boutiquen bei der "Tour Montparnasse" oder "Les Halles", das unterirdische Shoppingparadies mit gängigen Labeln und auch ein paar teureren Designern.

Restaurants:

Sich dann abends zu entscheiden, wo man essen gehen möchte, ist gar nicht so einfach. Ich war immer in der Gegend Boulevard Haussmann, Boulevard des Italiens und Boulevard Montmartre auf der Suche nach einer Lokalität, denn hier gibt es viele kleine Restaurants mit unterschiedlichen Speisekarten. Im Boulevard Montmartre findet ihr übrigens - wie sollte es anders sein - auch mein geliebtes Hard Rock Café ;-)

Sehenswürdigkeiten:

Für diejenigen unter euch, die nicht nur shoppen und essen gehen wollen, gibt es auch jede Menge zu sehen.
- Den Eiffelturm hat jeder bereits vor einem Pariser Besuch gesehen, sei es in den Nachrichten, in einem Film oder auf einer Postkarte. Trotzdem sollte man die Chance nutzen ihn sich auch einmal aus der Nähe anzusehen und mit dem Fahrstuhl zu einer der Aussichtsplattformen zu fahren. Unten am Pier starten ebenfalls regelmäßig Bootstouren, mit denen man die Kanäle der Seine entlangfährt und viele weitere Sehenswürdigkeiten zu sehen bekommt.
- Wenn man bereits beim Eiffelturm ist, sollte man es sich nicht entgehen lassen durch die "Jardins du Trocadéro" zm "Place du Trocadéro" hochzusteigen. Dort oben sind diverse Straßenkünstler unterwegs, wobei man hier auf seine Wertsachen besondern aufpassen sollte. Außerdem hat man, wenn man zurückblickt, einen traumhaften Blick auf den Eiffelturm.
- Von Montmartre hat man ebenfalls und vor allem abends, wenn der Eiffelturm so wunderbar beleuchtet wird, einen grandiosen Blick. Hier befindet sich auch die "Basilika Sacré-Coeur" eine absolut beeindruckende Kirche, die imposant in den Himmel ragt, wenn man die Treppenstufen zu ihr hinaufsteigt. Hier sollte man besser seine Finger bei sich behalten, da Trickbetrüger einen dazu auffordern, den Zeigefinger zu strecken und passt man dann nicht auf, binden sie einem einen Faden um den Finger und fangen an ein Band zu flechten, das man dann auch noch bezahlen soll. Ein besonderer Hingucker ist auch die "Mur de Je t'aime", auf der in 250 Sprachen "Ich liebe dich" steht. Ein Must-Visit für alle Verliebten - und wer könnte nicht verliebt sein in Paris... ;-) 



Das "Moulin Rouge" befindet sich ebenfalls auf Montmartre.



Burlesqueshows fand ich spätestens seit dem Film "Burleske" unglaublich faszinierend. Ich entschied mich auf Grund des doch geringeren Preises allerdings für die Show "Revue Bonheur" im LIDO auf der Champs Elysée, die mit Sicherheit keiner Show im Moulin Rouge nachstand. Sie war wirklich toll und die Atmosphäre fantastisch! Und nach der Show auf dem Weg zur Bahn kann man idealerweise von einem tollen Blick auf den beleuchteten "Arc de Triumph" profitieren oder in entgegengesetzter Richtung von einem Spaziergang, vorbei am "Place de la Concorde", durch die Gärten zum Louvre und sich die gläserne Pyramide anschauen.
- Am nächsten Tag lohnt sich eine Besichtigung der Notre-Dame. Allerdings stehen die Leute hier in der Regel Schlange um hineinzugelangen.



- Etwas außerhalb der Stadtmitte präsentiert sich das "Schloss Versailles" von seiner schönsten Seite.
- Und wer noch immer nicht genug hat genießt bei einem Spaziergang die "Jardins du Luxembourg" oder die Anlage des "Hôtel des Invalides".

Haiaiai, es gibt ganz schön viel zu entdecken und dies lässt sich kaum bei EINEM Besuch erledigen. Also genug Gründe um diese traumhafte Stadt auch zukünftig immer wieder anzusteuern... ;-)

Ich wünsche euch eine geflügelte Entdeckungstour in der Stadt de l'amour,

eure Papillon Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen