Mittwoch, 17. September 2014

"Gib mir 'nen Korb"

Was man in der Liebe nie kassieren will, möchte hier jeder haben: ein Korb für alle Fälle! Ob als Utensilio auf dem Nähtisch, als Brotkorb beim Frühstück oder für eure vielen Kleinigkeiten auf dem Nachttisch - euer Korb ist vielfältig einsetzbar.
Ihr braucht:
- Baumwollstoff
- Vlies (ich habe ein Haushalttuch aus Filz genommen)
- Nähgarn
- Lineal
- Stoffschere oder Rollschneider
- ggf. Schneidunterlagen
- Stift
Als erstes müsst ihr eure Baumwollstoffstücke zurechtschneiden. Ich habe den Stoff auf die gleiche Größe des Haushaltstuches zugeschnitten (großes Quadrat). Ihr braucht zwei Baumwollstoffstücke in der Größe eures Vlies.
Anschließend legt ihr das Vlies auf die Rückseite eines eurer Stoffstücke und fixiert die Seiten mit einem Zickzackstich.
Nun knickt ihr das Stoffstück mit Vlies in der Mitte (die schöne Seite nach innen) und näht die beiden Außenseiten zu, sodass oben nur noch eine Öffnung bleibt.
Das gleiche macht ihr mit dem anderen Baumwollstoffstück.
So nun kommen wir dazu, dass euer Körbchen einen Boden bekommt. Dafür müsst ihr euer Stoffstück quasi "hinstellen" und die Ecken dann wie folgt zur Mitte umknicken:
Dann zeichnet ihr in eurer später gewünschten Korbbreite einen Strich über die Ecke und steckt euch ein paar Nadeln (bei allen vier Ecken).

Den Strich entlang näht ihr die Ecken ab. Die Ecken könnt ihr anschließend einfach wegschneiden. Da ich eine absolute Restverwerterin bin, habe ich die Nähte der Ecken wieder aufgetrennt und aus zwei der Baumwollstoffecken noch ein Minieinstecktäschchen genäht. Dieses habe ich dann direkt auf den Außenstoff genäht.
Aus den zwei anderen Ecken habe ich nach Auftrennen der Naht, diese zwei Laschen genäht, die später beispielsweise dem Hochheben oder nur der schöneren Optik dienen :-)
Wenn ihr auch solche Laschen haben wollt, müsst ihr diese nur am Korbinnenstoff nach innen liegend fixieren.
Nun habt ihr es fast geschafft! Jetzt müsst ihr nur noch das Innenteil in das Außenteil legen...
... die Kanten nach innen einschlagen und mit Nadeln oder diesen praktischen Klemmen fixieren...
... mit einem Geradstich einmal komplett um den Rand nähen (ca. 5mm vom Rand entfernt) - fertig! :-)
Ich verstaue darin ab sofort all die kleinen Dinge, die sich regelmäßig auf meinem Tisch anhäufen und sich nun über einen bequemen Platz in meinem Körbchen freuen.

Viel Spaß beim geflügelten Aufräumen,
eure Papillon Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen